Diese Wanderungen sollen interessante und herausfordernde Naturerlebnisse des etwas weiteren Kölner Umlandes erfahrbar machen. Wir bewegen uns auf markierten und auch auf unmarkierten Wegen und Pfaden. Dabei sollen auch die sozialgeschichtlichen und ökologischen Aspekte des Wandergebietes thematisiert werden.


Sonntag 20.2.2022 Rund um das Loopebachtal

Von Engelskirchen aus unterqueren wir die Autobahn und wandern am ehemaligen Militärgelände Brächen vorbei nach Büddelhagen. Von dort geht es zum großen Heckberg, wo wir bei klarem Wetter eine sehr schöne Weitsicht bis nach Much haben. Weiter geht es durch die waldreiche Gegend, in der früher Bergbau betrieben wurde, nach Schalken und von dort zurück nach Engelskirchen

Treffen 10:00 Uhr Breslauer Platz Würstchenstand
Abfahrt 10:24 Uhr
Entfernung 16 Kilometer
Anmeldung nfh-kalk@naturfreunde-koeln.de


Sonntag 13.3.2022 Wildpark Strauweiler

Vom Bahnhof Hennef starten wir in Richtung Happerschoss. Von dort gehen wir entlang der Wahnbachtalsperre, die das Trinkwasser für die Region Bonn und Siegburg liefert. Wir überqueren den Damm der Vorsperre und nehmen in Krahwinkel den Schnellbus nach Siegburg.

Anreise Köln Hauptbahnhof- S-Bahn – Bergisch Gladbach – Bus nach Romaney
Die genaue Abfahrtszeit wird hier veröffentlicht.


Sonntag 10.4.2022 Durch das Volbachtal

Unsere Wanderung beginnt in Bensberg. Wir unterqueren die Autobahn und gehen am Forsthaus Steinberg vorbei durch den bergigen Teil des Königsforst bis nach Untereschbach. Von dort entlang der Sülz bis Immekeppel. Hier beginnt das durch Bergbau geprägte waldreiche Volbachtal. Vorbei an der Grube Apfel führt unser Weg nach Herkenrath. Von dort nehmen wir den Bus nach Bergisch Gladbach zur S-Bahn.

Treffen 10:20 Uhr U-Bahn-Haltestelle Kalk-Post
Abfahrt 10:35 Uhr
Entfernung 16 Kilometer
Anmeldung nfh-kalk@naturfreunde-koeln.de